Puppets

Aus Tiohs Tutorials

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 18:12, 2. Sep 2011 (bearbeiten)
WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Version vom 18:28, 2. Sep 2011 (bearbeiten)
WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

Zum nächsten Versionsunterschied →
Zeile 5: Zeile 5:
Bild:Void head plastikmesh 01.jpg|Grundform des Kopfes aus Marley Laubstopp Plastikgitter (Abdeckung für Dachrinnen) Bild:Void head plastikmesh 01.jpg|Grundform des Kopfes aus Marley Laubstopp Plastikgitter (Abdeckung für Dachrinnen)
Bild:Void head plastikmesh 02.jpg|Kopf con oben - Plastikgitter mit Kabelbindern an Alu-Profil befestigt Bild:Void head plastikmesh 02.jpg|Kopf con oben - Plastikgitter mit Kabelbindern an Alu-Profil befestigt
-Bild:Void prototype.jpg|Körper aus Plastikgitter (für Bäume gegen Verbiss)+Bild:Void prototype.jpg|Körper aus Plastikgitter (für Bäume gegen Verbiss), Der erste Versuch war zu klein, da ich von der falschen Gesamtgröße des Puppets ausging. Den Körper habe ich noch verlängert.
Bild:Void prototype2.jpg|Test der Spielbarkeit Bild:Void prototype2.jpg|Test der Spielbarkeit
</gallery> </gallery>

Version vom 18:28, 2. Sep 2011

Basierend auf einer einfachen Vorzeichnung habe ich zuerst einen Prototyp aus verschiedenem Plasikgitter, Kablebindern, einem Stück Alu und Klebeband gebaut

Henrieke hat dann Void über das Bild, in dem ich die Spielbarkeit der Handpuppe getestet habe, gezeichnet und mir damit eine sehr gute Vorlage zum weiteren Bau gegeben. Der Kopf hatte bereits die gewünschte Form und besteht aus sehr haltbarem Material - deshalb wurde dieser nicht neu gebaut. Der Körper war nur zum Test der Proportionen gedacht - der wurde nur als Vorlage genutzt nach welchem ich den Schaumstoff zugeschnitten habe. Die Plastikgitter-Konstruktion wäre für den Body zu unbequem geworden.

Der Draht in den Händen sollte am Ende umgebogen werden (und jeder Finger in dicken Stoff oder Leder eingeklebt werden), da es sonnst passieren kann das der Draht durch den Schaumstoff kommt, wenn man die Finger öfters in andere Positionen biegt. Der Schaumstoff kommt von einer 2Euro Schaumstoffmatte. Er wurde mittels schwarzem industrieheißkleber verklebt (der bleibt im Gegensatz zu dem im Baumarkt erhältlichen flexibel wie Gummi).

Persönliche Werkzeuge