Puppet Bauanleitung

Aus Tiohs Tutorials

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 00:10, 3. Feb 2013 (bearbeiten)
WikiSysop (Diskussion | Beiträge)

← Zum vorherigen Versionsunterschied
Aktuelle Version (20:03, 11. Jul 2013) (bearbeiten)
WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Schnittmuster)
 
Zeile 2: Zeile 2:
== Materialien == == Materialien ==
-* Schaumstoffmatte+* Schaumstoffmatte (eine Iso-Matte mindesten 50x50cm und 30x30x2cm Filterschaumstoff)
-* Stoff-Band+Am Besten eignet sich strapazierfähiger Schaumstoff, der kein Wasser aufnimmt. Billige Camping-Unterlagen haben sich zum Bau des Körpers bewährt (ISO-Matte 1,2cm dick). Um die Beweglichkeit zu erhöhen werden stücke aus anderem Schaumstoff am Körper eingesetzt - Gut eigent sich dafür Filterschaumstoff (z.B. Aquarien-Filter), oder sehr weicher Verpackungsschaumstoff.
-* Heißkleber+* Rohrisolierung (mindestens 2x ein Meter lang)
-* Plaast+Wird für den Bau von Armen und Beinen verwendet. Der Schaumstoff ist hitzeempfindlich und sollte nicht mit zu viel Heißkleber verklebt werden, da er sonst schmilzt.
-* Schrägband+* Stoff-Band (mehrere Meter, mindestens 2cm breit)
 +Zur Verstärkung des Schaumstoffes eignet sich gut fest gewebtes Baumwoll-Band oder Spanngurte. Das Material darf nicht ausfransen und muss sich gut verkleben lassen.
 +* Heißkleber (500g)
 +Industriellen Heißkleber verwenden - nicht den billigen aus dem Baumarkt, der wird mit der Zeit hart und brüchig.
 +* Plaast (ich habe noch nie mehr als 100g für eine Puppet verbraucht)
 +Polycaprolacton (PCL) - ist ein Polyester mit niedrigem Schmelzpukt (ca. 62°C). Es eignet sich gut zur Herstellung von Zähnen, Nasen, Augenlidern und Zungen. Außerdem kann man es zum Verbinden von Stoff und Schaumstoff verwenden und hervorstehende Ecken abrunden.
 +* Schrägband (1m)
 +Satin-Schrägband lässt sich gut zur Einfassung von Unter- und Oberkiefer verwenden.
* Leder oder sehr strapazierfähiger Stoff * Leder oder sehr strapazierfähiger Stoff
-* Tischtennis-Bälle+Die Innenseiten der Hände und Pfoten sollten aus einem Schmutz-abweisenden Material hergestellt werden.
-* Alu-Rundstab +* Tischtennis-Bälle (Mindestens 3 besorgen - geht ein Auge kaputt ist es schwer passenden Ersatz zu finden)
-* Alu-Profil+Tischtennisbälle - möglichst ohne Aufdruck und hervorstehenden Nahtstellen - bilden die Grundlage für die Augen. Sollen diese Beleuchtet werden, so ist zu prüfen wie sich das Licht im Ball verteilt. Bei manchen Bällen gibt es im inneren Nahtstellen, die das Licht komisch brechen. Bisher wurden größtenteils weiße Bälle verwendet.
-* Filz+* Alu-Rundstab (3x: 6mm Durchmesser, 1m lang)
- +Alu-Stäbe mit 6mm Durchmesser eigenen sich zum Bau des Unterkiefers und der Hand-Rods
 +* Alu-Profil (1x: 15x2mm, 1m lang)
 +Die Kopfform lässt sich am einfachten mit einem zur Seitenansicht des Kopfes gebogenen Profil beginnen. Außerdem wird im Kopf eine Versteifung zum Schutz der Augen genötigt.
 +* Filz (mindstens 40x30cm)
 +Zur Polsterung im Inneren eigenen sich gut Filz-Matten. Filz in 5mm-Dicke gibt es in Deko-Geschäften, alternative dazu sind Platzdecken (gibt es beispielsweie bei Ikea). Man kann daraus auch sehr gut bewegliche Ohren bauen.
 +* Schulterpolster (2-6, immer zwei gleicher größe)
 +Schulterpolster lassen sich gut für Schultern, Hüften und Brüste verwenden.
 +* Festes Garn
 +Nähgarn und der Fell-Farbe
 +* Kunstfell
== Werkzeuge == == Werkzeuge ==
Zeile 19: Zeile 35:
* Heißklebepistole * Heißklebepistole
* Skalpel * Skalpel
 +* Heißluftpistole
 +* Pinzette
== Schnittmuster == == Schnittmuster ==
 +<gallery>
 +Bild:Puppet foam body pattern 1.jpg|Schnittmuster für den Körper einer Handpuppe
 +Bild:Puppet foam body pattern 2.jpg|Grundform des Körpers der Fuchs-Handpuppen für Eurofurence 18
 +Bild:Puppet building 0121.jpg|Schnittmuster Fell für den Körper einer weiblichen Handpuppe (vorn)
 +Bild:Puppet building 0122.jpg|Schnittmuster Fell für den Körper einer weiblichen Handpuppe (hinten)
 +Bild:Puppet building 0124.jpg|Schnittmuster Fell für den Körper einer weiblichen Handpuppe (Hüften)
 +Bild:Puppet building 0095.jpg|Schnittmuster Hand und Pfote
 +</gallery>
 +----
----- 
== Basteln == == Basteln ==
-=== Kopf ===+<gallery>
-==== Grundform des Kopfes ====+Bild:Puppet building 0001.jpg|Die Grundform des Körpers aus einer festen Schaumstoffmatte ausschneiden
- +Bild:Puppet building 0002.jpg|Den Schaumstoff mit Heißkleber zusammenkleben
-==== Unterkiefer ====+Bild:Puppet building 0003.jpg|
- +Bild:Puppet building 0004.jpg|Zur Verstärkung des Körpers werden feste Stoffbänder auf den Schaumstoff mittels Heißkleber aufgeklebt
-==== Zähne ====+Bild:Puppet building 0005.jpg|Die Stoffbänder sind auch später zum leichteren Anlegen der Handpuppe wichtig
- +Bild:Puppet building 0006.jpg|Die Öffnungen vorne im Body müssen mit einem weicheren Schaumstoff geschlossen werden, damit der Körper in seiner Form bleibt und er trotzdem beweglich bleibt
-==== Augen ====+Bild:Puppet building 0007.jpg|Damit der weicher Schaumstoff nicht reißt wird er mit einem Stoffband verstärkt
- +Bild:Puppet building 0008.jpg|
-==== Ohren ====+Bild:Puppet building 0009.jpg|
- +Bild:Puppet building 0010.jpg|Um die Beine drehbar am Körper zu befestigen wird eine ebene Fläche benötigt, diese muss seitlich am Body befestigt werden
-==== Nase ====+Bild:Puppet building 0011.jpg|Ein rundzugeschnittenes Stück Bastelfilz bildet die Fläche auf der sich das Bein drehen wird, eine Scheibe auf Schaumstoff verstärkt den Filz, damit er sich nicht verfomt
- +Bild:Puppet building 0012.jpg|Die Schamstoff-Scheibe muss mit einer Stütz-Konstruktion versehen werden, um diese am Körper im richtigen Winkel ansetzen zu können
- +Bild:Puppet building 0013.jpg|
-=== Pfoten ===+Bild:Puppet building 0014.jpg|Schamstoff und Filz sind zu verkleben
- +Bild:Puppet building 0015.jpg|
-=== Arme ===+Bild:Puppet building 0016.jpg|
- +Bild:Puppet building 0017.jpg|Die Schaumstoff-Stützkonstroktion wird für beide Seiten des Körpers spiegelverkehrt zugeschnitten
-=== Beine ===+Bild:Puppet building 0018.jpg|
- +Bild:Puppet building 0019.jpg|
-=== Body ===+Bild:Puppet building 0020.jpg|
- +Bild:Puppet building 0021.jpg|
-=== Hand-Rods ===+Bild:Puppet building 0022.jpg|
 +Bild:Puppet building 0023.jpg|Ist die Stütz-Konstruktion ausreichend um die Schaumstoffkonstruktion gleichmäßig am Körper anliegen zu lassen, so muss die richtige Ausrichtung am Körper sichergestellt werden
 +Bild:Puppet building 0024.jpg|
 +Bild:Puppet building 0025.jpg|
 +Bild:Puppet building 0026.jpg|Ich Stecke einen Stab im Drehpunkt der Beine durch den Körper und Prüfe von mehreren Blickwinkeln ob die Lage im Körper passt
 +Bild:Puppet building 0027.jpg|
 +Bild:Puppet building 0028.jpg|
 +Bild:Puppet building 0029.jpg|
 +Bild:Puppet building 0030.jpg|
 +Bild:Puppet building 0031.jpg|
 +Bild:Puppet building 0033.jpg|Plastikstücke dienen zur Verstärkung des Loches im Körper im inneren
 +Bild:Puppet building 0034.jpg|
 +Bild:Puppet building 0035.jpg|
 +Bild:Puppet building 0036.jpg|
 +Bild:Puppet building 0037.jpg|Es wird geprüft ob der Winkel der Filz-Scheibe zum Körper passt
 +Bild:Puppet building 0038.jpg|
 +Bild:Puppet building 0039.jpg|
 +Bild:Puppet building 0040.jpg|Verkleben mit Heißkleber
 +Bild:Puppet building 0041.jpg|
 +Bild:Puppet building 0042.jpg|
 +Bild:Puppet building 0043.jpg|Um die untere Öffnung des Körpers vom Ausreißen zu schützen wird diese mit festem Schrägband verstärkt
 +Bild:Puppet building 0044.jpg|
 +Bild:Puppet building 0045.jpg|
 +Bild:Puppet building 0046.jpg|
 +Bild:Puppet building 0047.jpg|
 +Bild:Puppet building 0048.jpg|Für den Oberschenkel wird ein Schnittmuster aus Pappe ausgeschnitten
 +Bild:Puppet building 0049.jpg|
 +Bild:Puppet building 0050.jpg|
 +Bild:Puppet building 0051.jpg|
 +Bild:Puppet building 0052.jpg|
 +Bild:Puppet building 0053.jpg|
 +Bild:Puppet building 0054.jpg|
 +Bild:Puppet building 0055.jpg|
 +Bild:Puppet building 0056.jpg|
 +Bild:Puppet building 0057.jpg|
 +Bild:Puppet building 0058.jpg|
 +Bild:Puppet building 0059.jpg|
 +Bild:Puppet building 0060.jpg|
 +Bild:Puppet building 0061.jpg|
 +Bild:Puppet building 0062.jpg|
 +Bild:Puppet building 0063.jpg|
 +Bild:Puppet building 0064.jpg|
 +Bild:Puppet building 0065.jpg|
 +Bild:Puppet building 0066.jpg|
 +Bild:Puppet building 0067.jpg|
 +Bild:Puppet building 0068.jpg|
 +Bild:Puppet building 0069.jpg|
 +Bild:Puppet building 0070.jpg|
 +Bild:Puppet building 0071.jpg|
 +Bild:Puppet building 0072.jpg|
 +Bild:Puppet building 0073.jpg|
 +Bild:Puppet building 0074.jpg|
 +Bild:Puppet building 0075.jpg|
 +Bild:Puppet building 0076.jpg|
 +Bild:Puppet building 0077.jpg|
 +Bild:Puppet building 0078.jpg|
 +Bild:Puppet building 0079.jpg|
 +Bild:Puppet building 0080.jpg|
 +Bild:Puppet building 0081.jpg|
 +Bild:Puppet building 0082.jpg|
 +Bild:Puppet building 0083.jpg|
 +Bild:Puppet building 0084.jpg|
 +Bild:Puppet building 0085.jpg|
 +Bild:Puppet building 0086.jpg|
 +Bild:Puppet building 0087.jpg|
 +Bild:Puppet building 0088.jpg|
 +Bild:Puppet building 0089.jpg|
 +Bild:Puppet building 0090.jpg|
 +Bild:Puppet building 0091.jpg|
 +Bild:Puppet building 0092.jpg|
 +Bild:Puppet building 0093.jpg|
 +Bild:Puppet building 0094.jpg|
 +Bild:Puppet building 0095.jpg|
 +Bild:Puppet building 0096.jpg|
 +Bild:Puppet building 0097.jpg|
 +Bild:Puppet building 0098.jpg|
 +Bild:Puppet building 0099.jpg|
 +Bild:Puppet building 0100.jpg|
 +Bild:Puppet building 0101.jpg|
 +Bild:Puppet building 0102.jpg|
 +Bild:Puppet building 0103.jpg|
 +Bild:Puppet building 0104.jpg|
 +Bild:Puppet building 0105.jpg|
 +Bild:Puppet building 0106.jpg|
 +Bild:Puppet building 0107.jpg|
 +Bild:Puppet building 0108.jpg|
 +Bild:Puppet building 0109.jpg|
 +Bild:Puppet building 0110.jpg|
 +Bild:Puppet building 0111.jpg|
 +Bild:Puppet building 0112.jpg|
 +Bild:Puppet building 0113.jpg|
 +Bild:Puppet building 0114.jpg|
 +Bild:Puppet building 0115.jpg|
 +Bild:Puppet building 0116.jpg|
 +Bild:Puppet building 0117.jpg|
 +Bild:Puppet building 0118.jpg|
 +Bild:Puppet building 0119.jpg|
 +Bild:Puppet building 0121.jpg|
 +Bild:Puppet building 0122.jpg|
 +Bild:Puppet building 0123.jpg|
 +Bild:Puppet building 0124.jpg|
 +Bild:Puppet building 0125.jpg|
 +Bild:Puppet building 0126.jpg|
 +Bild:Puppet building 0127.jpg|
 +Bild:Puppet building 0128.jpg|
 +Bild:Puppet building 0129.jpg|
 +Bild:Puppet building 0130.jpg|
 +Bild:Puppet building 0131.jpg|
 +Bild:Puppet building 0132.jpg|
 +Bild:Puppet building 0133.jpg|
 +Bild:Puppet building 0134.jpg|
 +Bild:Puppet building 0135.jpg|
 +Bild:Puppet building 0136.jpg|
 +Bild:Puppet building 0137.jpg|
 +Bild:Puppet building 0138.jpg|
 +Bild:Puppet building 0139.jpg|
 +Bild:Puppet building 0140.jpg|
 +Bild:Puppet building 0141.jpg|
 +Bild:Puppet building 0142.jpg|
 +</gallery>

Aktuelle Version

Die nachfolgende Bauanleitung ist vor allem für Leute gedacht, die dabei helfen wollen Handpuppen für die Eurofurence Pawpet-Show zu bauen. Ich werde ein Puppet bauen und dabei Bilder und Videos machen.

Inhaltsverzeichnis

Materialien

  • Schaumstoffmatte (eine Iso-Matte mindesten 50x50cm und 30x30x2cm Filterschaumstoff)

Am Besten eignet sich strapazierfähiger Schaumstoff, der kein Wasser aufnimmt. Billige Camping-Unterlagen haben sich zum Bau des Körpers bewährt (ISO-Matte 1,2cm dick). Um die Beweglichkeit zu erhöhen werden stücke aus anderem Schaumstoff am Körper eingesetzt - Gut eigent sich dafür Filterschaumstoff (z.B. Aquarien-Filter), oder sehr weicher Verpackungsschaumstoff.

  • Rohrisolierung (mindestens 2x ein Meter lang)

Wird für den Bau von Armen und Beinen verwendet. Der Schaumstoff ist hitzeempfindlich und sollte nicht mit zu viel Heißkleber verklebt werden, da er sonst schmilzt.

  • Stoff-Band (mehrere Meter, mindestens 2cm breit)

Zur Verstärkung des Schaumstoffes eignet sich gut fest gewebtes Baumwoll-Band oder Spanngurte. Das Material darf nicht ausfransen und muss sich gut verkleben lassen.

  • Heißkleber (500g)

Industriellen Heißkleber verwenden - nicht den billigen aus dem Baumarkt, der wird mit der Zeit hart und brüchig.

  • Plaast (ich habe noch nie mehr als 100g für eine Puppet verbraucht)

Polycaprolacton (PCL) - ist ein Polyester mit niedrigem Schmelzpukt (ca. 62°C). Es eignet sich gut zur Herstellung von Zähnen, Nasen, Augenlidern und Zungen. Außerdem kann man es zum Verbinden von Stoff und Schaumstoff verwenden und hervorstehende Ecken abrunden.

  • Schrägband (1m)

Satin-Schrägband lässt sich gut zur Einfassung von Unter- und Oberkiefer verwenden.

  • Leder oder sehr strapazierfähiger Stoff

Die Innenseiten der Hände und Pfoten sollten aus einem Schmutz-abweisenden Material hergestellt werden.

  • Tischtennis-Bälle (Mindestens 3 besorgen - geht ein Auge kaputt ist es schwer passenden Ersatz zu finden)

Tischtennisbälle - möglichst ohne Aufdruck und hervorstehenden Nahtstellen - bilden die Grundlage für die Augen. Sollen diese Beleuchtet werden, so ist zu prüfen wie sich das Licht im Ball verteilt. Bei manchen Bällen gibt es im inneren Nahtstellen, die das Licht komisch brechen. Bisher wurden größtenteils weiße Bälle verwendet.

  • Alu-Rundstab (3x: 6mm Durchmesser, 1m lang)

Alu-Stäbe mit 6mm Durchmesser eigenen sich zum Bau des Unterkiefers und der Hand-Rods

  • Alu-Profil (1x: 15x2mm, 1m lang)

Die Kopfform lässt sich am einfachten mit einem zur Seitenansicht des Kopfes gebogenen Profil beginnen. Außerdem wird im Kopf eine Versteifung zum Schutz der Augen genötigt.

  • Filz (mindstens 40x30cm)

Zur Polsterung im Inneren eigenen sich gut Filz-Matten. Filz in 5mm-Dicke gibt es in Deko-Geschäften, alternative dazu sind Platzdecken (gibt es beispielsweie bei Ikea). Man kann daraus auch sehr gut bewegliche Ohren bauen.

  • Schulterpolster (2-6, immer zwei gleicher größe)

Schulterpolster lassen sich gut für Schultern, Hüften und Brüste verwenden.

  • Festes Garn

Nähgarn und der Fell-Farbe

  • Kunstfell

Werkzeuge

  • Schere
  • Kombizange
  • Heißklebepistole
  • Skalpel
  • Heißluftpistole
  • Pinzette

Schnittmuster



Basteln

Persönliche Werkzeuge