BackTrack Notes

Aus Tiohs Tutorials

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Version vom 12:45, 15. Okt 2010 (bearbeiten)
WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Ubiquity SR71X unter BackTrack 4)
← Zum vorherigen Versionsunterschied
Aktuelle Version (12:55, 15. Okt 2010) (bearbeiten)
WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Windows Registry bearbeiten)
 
Zeile 11: Zeile 11:
Das Interface wird erstellt und kann verwendet werden. Das Interface wird erstellt und kann verwendet werden.
 +
 +
 +== Windows Registry bearbeiten ==
 +
 +Festplatte an USB-Adapter anstecken, mittels dmesg prüfen ob sie erkannt wird.
 +
 + fdisk -l
 +
 +NTFS-Partition der Windows-Installation suchen (hier als Beispiel sdb2)
 +Mounten (rw) an ein Verzeichnis (hier /mnt/ntfs):
 +
 + modprobe fuse
 + ntfsmount /dev/sdb2 /mnt/ntfs
 +
 +Registry editieren (hier z.b. öffnen von HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE):
 +
 + cd /mnt/ntfs/Windows/System32/config/
 + chntpw -e SOFTWARE

Aktuelle Version

Ubiquity SR71X unter BackTrack 4

Suche nach Ubiquity SR71-X WLAN Expresscard unter Backtrack 4 final brachte kein Ergebnis. Beim Einstecken wurde kein Eintrag in /var/messages erzeugt.

modprobe pciehp pciehp_force=1

Die Hardware wird nun erkannt, dem Gerät ist allerdings noch kein Treiber zugeordnet

modprobe ath9k

Das Interface wird erstellt und kann verwendet werden.


Windows Registry bearbeiten

Festplatte an USB-Adapter anstecken, mittels dmesg prüfen ob sie erkannt wird.

fdisk -l

NTFS-Partition der Windows-Installation suchen (hier als Beispiel sdb2) Mounten (rw) an ein Verzeichnis (hier /mnt/ntfs):

modprobe fuse
ntfsmount /dev/sdb2 /mnt/ntfs

Registry editieren (hier z.b. öffnen von HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE):

cd /mnt/ntfs/Windows/System32/config/ 
chntpw -e SOFTWARE
Persönliche Werkzeuge